The Lion fell in love with the lamb.

Welcome

Willkommen auf meiner Site! Viel Spaß beim herumstöbern und vergesst bitte nicht das Gästebuch! ;]

About

Diary Das Leben einer Träumerin... A moment like this Entweder...oder... Gästebuch Archiv Design

Inspiration


Ach verdammt nochmal...Ich möchte wissen was nur los ist? Warum kommt sowas nur immer so plötzlich? Wieso redest du nicht mit mir und blockst total ab,obwohl wir immer reden konnten? - dachte ich zumindest....Wieso wirft man 3 Jahre Freundschaft einfach weg und sagt noch nicht einmal was der Grund dafür ist? Findest du das nicht ziemlich feige? ...
Ich möchte dir eines sagen....Du warst immer einer der Menschen,die ich nie missen wollte...Du warst da,wenn man dich brauchte,hast mir viel geben können,indem du einfach du selbst warst und ehrlich zu mir. Die Musik war eines der Ziele,die wir beide hatten - du noch mehr wie ich,aber dennoch waren wir zu Anfang ein gutes Team,wenn der Weg sehr holprig war. Ich hab mir sehr viel Mühe gegeben dich auch darin unterstützen zu können,ich habe mir erhofft irgendwann mit viel Elan durchzustarten und wollte nur eine gewisse Zeit warten,da ich immer sehr beschäftigt war. Außerdem habe ich es geliebt mit dir über Musik zu reden oder daran zu arbeiten und das was ich bisher lernen konnte habe ich alles dir zu verdanken...Es hat mir viel Spaß und Freude bereitet...Doch sag mir eines : Was nützt dir die Freude an der Musik,wenn sie ohne dich nicht viel Wert ist? Das mag vielleicht seltsam klingen,aber ja ich kann mich nicht freuen,wenn ich meine Gitarre dabei ansehe werde ich einfach nur traurig und denke dann an unsere Zeit zurück...
Es tut weh einen guten Freund zu verlieren,obwohl ein klärendes Gespräch vielleicht ne Menge daran retten könnte,doch bekanntlich sollte man Reisende nicht aufhalten. Ich lass dich gehen,ich akzeptiere es,aber ich werde es nie verstehen...niemals!
Du fehlst mir....


Wer hat in meinen Kopf geschaut,
und dich aus meinem Traum gebaut?

Deine Haut ist kühl und weich,
deine Augen Sternen gleich.
Und sie schau'n mich spöttisch an,
weil ich nicht Süßholz raspeln kann.

Manchmal möcht' ich dich verführen,
dich nur mit meinen Blick berühren,
weil du so zart bist.

Und was ich am liebsten spür',
bevor ich mich im Traum verlier',
ist wie du atmest.

Ohne dich bin ich nicht viel:
Wie ein Besen ohne Stiel,
wie ein Fenster ohne Glas,
wie Mallorca ohne Bars,
wie ein Vogel ohne Nest,
und darum halte ich dich fest.

Ich fühle mich von dir beschützt,
du bist so schön wie du hier sitzt,
und auf mich wartest.

Du musst nicht deine Liebe schwör'n,
ich würd' nur gern für immer hör'n,
wie du atmest.

Ich stell mir nie vor wie es wär',
gäb's dich irgendwann nicht mehr,
weil das zu hart ist.

Doch sollte ich dich einst verlieren,
werd ich in meinen Träumen spüren,
wie du atmest.

by Farin Urlaub
22.2.10 23:23
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen